full screen background image

Football-Tradition in Hamburg

Die Hamburg Huskies sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil in der deutschen American-Football-Szene. Gegründet wurde der Verein 1994 unter dem Namen „Hamburg Wild Huskies“ von den vier aktiven Spielern Marco Lotichius, Florian Raffel, Martin Sieg und Tobias Stancke. Das erste Herren-Team entstand aus den Grey Devils (der 2. Mannschaft der Hamburg Blue Devils). Als Sparte des Eidelstedter Sportvereins begannen die Hamburg Wild Huskies mit der Teilnahme am organisierten Liga-Spielbetrieb.2007 wurde der Trägerverein gewechselt, als Abteilung des Harvestehuder Tennis- und Hockeyklubs (HTHC) startete man nun unter dem Namen „HTHC Hamburg Eagles“. Erst 2009 erfolgte die Unbenennung in den heute noch gültigen Namen „Hamburg Huskies“. 2014 erfolgte die Trennung vom HTHC, seit Oktober firmieren die Hamburg Huskies als eigenständiger Verein unter dem Namen „Hamburg Huskies American Sports e.V.“

Die Jugendarbeit der Hamburg Huskies ist eines der Aushängeschilder des Deutschen Footballs und im norddeutschen Raum nahezu konkurrenzlos. Mit gleich drei Jugendmannschaften in drei Alterklassen gehen die Huskies an den Start. Zugpferd der Jugendarbeit sind die Hamburg Young Huskies (U19), die seit Jahren zu den Top 3 Mannschaften Deutschlands gehören und in der GFL Juniors (Jugendbundesliga) spielen. Darüber hinaus gibt es noch die Hamburg Rookie Huskies (U16) sowie die Hamburg Little Huskies (U13). Die Jugendarbeit wird nicht nur betrieben, um starke Spieler für das Seniorteam auszubilden, sondern vor allem auch, weil die Huskies für Jugendliche soziale Verantwortung übernehmen und eine optimale sportliche Ausbildung sicherstellen wollen.

Ein Spieler, der es aus dem Jugendprogramm der Huskies bis in die amerikanische Profiliga NFL geschafft hat, ist Kasim Edebali. Er begann das Football spielen im Dezember 1999, damals bei den Flag Huskies. Fünfzehn Jahre später schaffte es der heute 25-Jährige als ungedrafteter Spieler vom Boston College als Outside Linebacker ins Team der New Orleans Saints und kam in seiner ersten Saison bei 16 Spielen auf insgesamt 22 Tackles und 2 Quarterback-Sacks.

Die ausgezeichnete Jugendarbeit kommt auch dem Herrenteam, den Hamburg Huskies, zugute und ist ein wesentlicher Baustein für die in den vergangenen Jahren gezeigten konstanten Leistungen der Mannschaft. Regelmäßig wechseln Juniorenspieler in das Herrenteam und werden auch hier zu Leistungsträgern. Viele Jahre spielten die Herren im oberen Drittel der Nordgruppe der Zweiten Liga (GFL2) mit, im Jubiläumsjahr 2014 gelang mit dem Aufstieg in die Bundesliga (GFL) der bislang größte sportliche Erfolg der Vereinsgeschichte.

twitter share
© 2017 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top