27:21! Young Huskies erkämpfen sich ersten Saisonsieg! full screen background image

Anzeige
NFL Wetten

Donnerstag, 02 Mai 2019 12:57

27:21! Young Huskies erkämpfen sich ersten Saisonsieg!

geschrieben von
WR Djamal Heine war an diesem Tag nur schwer zu stoppen WR Djamal Heine war an diesem Tag nur schwer zu stoppen Foto: Bjarne Almstedt

Hamburg - Am vergangenen Sonntag starteten die Hamburg Young Huskies in ihre Junior-GFL-Saison 2019. Bei den Lübeck Cougars, dem Aufsteiger der vergangenen Saison, gelang den Hamburgern ein hart erkämpfter 27:21-Erfolg!

Bei relativ kalten 12 Grad und leichten Nieselregen schienen die Young Huskies zu Beginn des Spiels ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Nachdem die jeweils ersten Drives beider Teams erfolglos verliefen, arbeiteten sich die Hamburger in ihrem zweiten Drive Stück für Stück über das Feld, ehe Quarterback Niklas Kahrau den Ball aus 2 Yards Entfernung in die Endzone lief. Im direkten Anschluss war es die Defense der Young Huskies, die punktete, als Linebacker Liam Garcia Kietzke den Ball im zweiten Versuch abfing und zum Touchdown zurück trug. Der Extrapunkt, den Kicker Mike Mecklenburg im ersten Versuch noch verwandelt hatte, ging diesmal allerdings daneben und so stand es früh im ersten Viertel bereits 13:00 für die Young Huskies. Im weiteren Verlauf kamen die Cougars jedoch immer besser ins Spiel und brachten den Hamburger Angriff ins Stocken. Die Defense der Huskies lieferte, wie gewohnt, ein starkes Spiel ab, wurde jedoch von der eigenen Offense häufig in schlechte Feldposition gebracht. Im zweiten Viertel nutzen die Hausherren dann die Gunst der Stunde, nachdem die Huskies Offense in zwei aufeinanderfolgenden Drives fumbelte und den Ball so kurz vor der eigenen Endzone hergeben musste, lief Quarterback Dondrè Rigby, den die Cougars erst gut eine Woche vor dem Spiel von den Bahamas verpflichteten, den Ball in die Endzone und verwandelte im Anschluss auch die 2-Point-Conversion zum 13:08 Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit blieben die Lübecker weiter auf dem Gas und so gelang es ihnen, nach einem weiteren langen Drive, selbigen mit einem 10 Yard Touchdown-Pass abzuschließen und so erstmals 13:15 in Führung zu gehen. Im dritten Viertel fasste jedoch auch der Angriff der Huskies wieder Fuß und schaffte es immer wieder einzelne Nadelstiche zu setzen, die jedoch häufig durch Strafen revidiert wurden. Gegen Ende des dritten Viertels schaffte es Quarterback Niklas Kahrau dann jedoch Wide Receiver Djamal Heine, der an diesem Tag nahezu im Alleingang die Bälle fing (8 Catches für 127 Yards), in der Ecke der Endzone zu bedienen und somit die Führung zurück erlangen.  Mit dem 19:15 Zwischenstand ging es für die Huskies also neu motiviert ins vierte Viertel. Doch es waren erneut die Cougars, die zuschlugen. Rigby warf einen 64 Yard Touchdown-Pass und brachte somit sein Team erneut in Führung. Dann zeigten die Hamburger jedoch ihre Stärken. Die Defense, die bereits den gesamten Tag über eine großartige Leistung zeigte, schaffte es immer wieder, die Lübecker unter Druck zu setzen und Quarterback Rigby keinen Platz für weitere Big Plays zu geben. Zeitgleich fand die Offense immer wieder Mittel und Wege, die Lübecker Verteidigung zu durchdringen. Und so war es Quarterback Niklas Kahrau Minuten vor Schluss, der sich ein Herz fasste und 32 Yards zum Touchdown lief. Die anschließende 2-Point-Conversion lief Backup-Quarterback Mathew Zola in die Endzone und somit stand der 27:21 Endstand fest. Denn die Hamburger Defense sorgte im Anschluss für den nötigen Druck und stoppte den letzten Drive der Cougars, sodass die Huskies in Folge abkniehen konnten. 
Am Ende zog Headcoach Sebastian Schulz Bilanz: "Lübeck ist ein wirklich sehr gutes Team und hat mit dem Lübeck von vor zwei Jahren nichts mehr zu tun. Sie haben uns in diesem Spiel wirklich vor eine schwere Aufgabe gestellt. Zeitgleich haben wir uns das Leben allerdings auch selbst ziemlich schwer gemacht, in dem wir mehrfach vor der eigenen Endzone den Ball verloren und die Cougars damit immer wieder in Aussichtsreiche Position gebracht haben."

Die nächste schwere Aufgabe steht bereits vor der Tür. Am kommenden Sonntag den 5. Mai empfangen die Young Huskies den aktuellen Tabellenführer Berlin Rebels zum ersten Heimspiel der Saison. Schulz über den Gegner: "Die Berliner spielen sehr stark und konsequent auf und gehen als klarer Favorit in die Partie. Für uns ist es die Chance zu zeigen, wo wir uns in 2019 positionieren wollen und ob wir ein Wörtchen um die Nordmeisterschaft mitreden können." Kickoff ist um 15 Uhr am Tribünenweg.

 

Scores für die Young Huskies:

Niklas Kahrau 12 (2 TDs)
Djamal Heine 6 (1 TD)
Liam Garcia Kietzke 6 (1 TD)
Mathew Zola 2 (1 2pt-Conversion)
Mike Mecklenburg 1 (1 PAT)

twitter share
© 2019 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top