06:26! Young Huskies verlieren Abwehrschlacht! full screen background image
Donnerstag, 09 Mai 2019 13:51

06:26! Young Huskies verlieren Abwehrschlacht!

geschrieben von
Gegen eine gute Berliner Defense hatten es die Young Huskies oft schwer Gegen eine gute Berliner Defense hatten es die Young Huskies oft schwer Foto: Holger Beck

Hamburg - Am vergangenen Sonntag verloren die Hamburg Young Huskies ihr erstes Heimspiel der Saison mit 06:26 gegen die Berlin Rebels. Damit belegen die Young Huskies aktuell Tabellenplatz 4 in der Junior GFL Gruppe Nord.

Nach dem knappen 27:21-Erfolg in Lübeck in der Vorwoche, waren die Hamburg Young Huskies vollends motiviert, im zweiten Spiel der Saison an den Erfolg anzuknüpfen. Zunächst sah alles danach aus, als ob die Hausherren dies auch tun würden. Der erste Angriffsdrive der Berlin Rebels wurde direkt gestoppt und mit dem allerersten Spielzug in der Offense war es Running Back Besidone Kramer, der den Ball 78 Yards zum Touchdown lief. Der anschließende Extrapunkt ging jedoch daneben. Dann begann das, was das gesamte Spiel über dominieren sollte. Überragende Defensivarbeit auf beiden Seiten. Beide Teams ließen im Anschluss zwar hin und wieder größere Raumgewinne, jedoch keine Punkte zu. Die Hamburger Verteidigung stoppte den Angriff der Berlin Rebels gnadenlos und brachte die eigene Offense häufig in aussichtsreiche Feldposition. Doch auch die Defense der Rebels war an diesem Tag besonders gut aufgelegt. Sie setzte sogar noch eins drauf, eroberte im ersten Viertel einen Pass von Quarterback Niklas Kahrau und trug diesen zum Touchdown zurück. Einen Drive später blockte sie dann einen Puntversuch der Huskies in der Endzone und sicherte den Ball für einen erneuten Touchdown. Beide Extrapunktversuche gingen allerdings daneben, sodass es, nach weiteren erfolglosen Angriffsversuchen beider Seiten, beim Stand von 06:12 in die Halbzeit ging. 

Im dritten Viertel setzte sich die Dominanz der beiden Verteidigungen weiter fort. Es schien so, als ob an diesem Tag keine durchkommen war. Im vierten Viertel jedoch, gelang es den Berlin Rebels dann die sichtlich strapazierte Defense der Huskies zu überwinden und so konnten die Gäste mit einem kurzen Pass und einen Drive später mit einem 30-Yard-Lauf zweimal punkten und sorgten so für den 06:26 Endstand.
„Das Ergebnis spiegelt eine alter Footballweisheit wieder: Wer mehr Turnovers macht, verliert das Spiel,“ so Head Coach Sebastian Schulz nach dem Spiel. „Wir haben den Ball fünf oder sechs mal an die Rebels verloren und davon wurde er zweimal direkt zum Touchdown zurückgetragen. So ist es unmöglich, gegen ein so starken Team wie die Rebels zu gewinnen.“
Am Samstag den 11. Mai treten die Young Huskies dann beim Stadtrivalen den Hamburg Junior Devils an. Kickoff ist um 15 Uhr am Hemmingstedter Weg.


Scores für die Huskies:

Besidone Kramer 6 (1 TD)

twitter share
© 2020 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top