26:14! Young Huskies überlaufen Monarchs! full screen background image
Mittwoch, 22 Mai 2019 08:15

26:14! Young Huskies überlaufen Monarchs!

geschrieben von
Runnnig Back Simon Homadi zeigte eine besonders gute Leistung und lief für 191 Yards Runnnig Back Simon Homadi zeigte eine besonders gute Leistung und lief für 191 Yards Foto: Daniela Heinrich

Hamburg - Am vergangenen Samstag gewannen die Hamburg Young Huskies ihr Heimspiel gegen die Dresden Monarchs mit 26:14. Dabei reichte ihnen eine starke erste Halbzeit und ein effektives Laufspiel um den dritten Sieg der Saison zu sichern.

Bei sonnigem Wetter empfingen die Hamburg Young Huskies am Samstag die U19 der Dresden Monarchs am Tribünenweg. Die Huskies, die als Tabellendritter in die Partie gingen, wollten sich mit einem Sieg gegen die Dresdener Gäste deren zweiten Tabellenplatz erobern und legten von Anfang an mit hohem Tempo vor. Bereits im ersten Drive des Spiels marschierten sie über das gesamte Feld, ehe Quarterback Matthew Zola den Ball aus zwei Yards Entfernung in die Endzone lief. Kicker Mike Mecklenburg erzielte anschließend den Extrapunkt und so gingen die Hausherren früh in Führung. Im direkten Gegenangriff der Monarchs reagierte die Hamburger Defense gewohnt stark und stoppten sämtliche Versuche der Dresdener und so mussten diese bereits nach drei Versuchen punten. Im Anschluss benötigte es lediglich einen Spielzug, in dem Running Back Simon Homadi über 48 Yards zum Touchdown lief, um die Führung auf 14:00 auszubauen. Homadi, der an diesem Tag für 191 Yards lief, war ein Hauptbestandteil der Huskies Offense. Auch im weiteren Verlauf des ersten Viertels gab es für die Monarchs offensiv nichts zu holen, zu stark war die Leistung der Huskies Defense. Kurz vor Ende des ersten Viertels erhöhten die Huskies dann erneut durch einen Lauf über zwei Yards von Quarterback Zola auf 20:00. Im zweiten Quarter  zeichnete sich dann zum ersten Mal eine Leistungssteigerung seitens der Monarchs ab. Nach einem langen Drive schafften die Gäste es, ebenfalls aus zwei Yards Entfernung, mit einem Lauf die ersten Punkte zu erzielen und den Rückstand auf 20:07 zu verkürzen. Im Gegenzug erzielten die Huskies jedoch direkt vor der Halbzeit durch einen 25-Yard-Pass von Quarterback Niklas Kahrau auf Wide Receiver Djamal Heine weitere Punkte und sorgten so für den 26:07 Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit dominierten dann die jeweiligen Verteidigungen beider Teams. Die Young Huskies erzielten zwar häufig größere Raumgewinne, konnten jedoch durch starke Verteidigungsleistungen der Monarchs oder auf Grund eigener Strafen nicht mehr punkten. Glücklicherweise ließ die Leistung der Hamburger Defense auch in der zweiten Halbzeit nicht nach und so gelang es den Monarchs erst Mitte des vierten Viertels, erneut durch einen kurzen Lauf, noch einmal zu punkten. Am Ende stand es verdient 26:14.
Am Ende zog Head Coach Sebastian Schulz Bilanz: „Am Anfang der Woche war ich mir unschlüssig, was das Spiel bringen würde. Dresden ist ein physisches und gut gecoachtes Team. Zudem kamen bei uns einige Ausfälle und die Schulferien hinzu. Wir hatten jedoch eine gute Trainingswoche und konnten uns gut auf das Spiel vorbereiten. Dadurch konnten wir schnell die Führung übernehmen. Besonders unser Quarterback Niklas Kahrau hat eine richtig gute Leistung gezeigt und den nächsten Entwicklungsschritt getan hat und auf dem Feld gut auf die Defense der Monarchs reagiert hat. Es hat jede Menge Spaß gemacht, den Jungs beim Spielen zuzusehen und an dieser Stelle auch einen großen Dank an die Dresden Monarchs für ein äußerst faires Spiel!“
Am kommenden Sonntag den 26. Mai reisen die Young Huskies dann zum letzten Spiel der Hinrunde nach Berlin zu den Adlern. Kickoff ist um 15 Uhr im Stade Napoleon.

 

Scores für die Huskies:

Matthew Zola  12 (2 TDs)
Simon Homadi  6 (1 TD)
Djamal Heine  6 (1 TD)
Mike Mecklenburg  2 (2 PATs)

twitter share
© 2020 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top