28:06! Young Huskies gewinnen deutlich gegen Cougars! full screen background image
Dienstag, 18 Juni 2019 16:26

28:06! Young Huskies gewinnen deutlich gegen Cougars!

geschrieben von
Quarterback Niklas Kahrau lieferte erneut ein gutes Spiel und lief zweimal zum Touchdown Quarterback Niklas Kahrau lieferte erneut ein gutes Spiel und lief zweimal zum Touchdown Foto: Uwe Schiereck

Hamburg - Am vergangenen Sonntag gewannen die Hamburg Young Huskies ihr Rückspiel gegen die Lübeck Cougars U19 deutlich mit 28:06. Dabei reichte vor allem ein starkes Offensivspiel im zweiten Quarter aus, um eine komfortable Führung zu erlangen.

Das Wochenende der Hamburg Huskies stand ganz im Zeichen des Nord-Derbys. Gleich dreimal waren die Lübeck Cougars zu Gast in Hamburg. Nachdem die Herren bereits am Samstag in der GFL2 verloren (28:29), verlief der Sonntag aus Hamburger Sicht deutlich erfolgreicher. Am Vormittag gewannen die Hamburg Rookie Huskies gegen die U16 der Lübeck Cougars sehr deutlich mit 29:07. Im direkten Anschluss spielten dann die Hamburg Young Huskies im Duell der U19-Mannschaften in der Junior GFL gegen die Cougars. Das Spiel startete recht ereignislos, beide Teams hatten Schwierigkeiten den Ball zu bewegen und die Verteidigungsreihen ließen kaum Raumgewinn zu. Lediglich ein Safety, der durch einen ungenauen Snap in der Endzone der Cougars landete, führte zu Punkten und so stand es zu Beginn des zweiten Viertels 02:00 für die Young Huskies. Die Huskies versuchten dann früh im zweiten Viertel ihren Drive beim vierten Versuch mit einem Fake Punt am Leben zu erhalten, allerdings wurde der Passversuch von den Cougars abgefangen und bis kurz vor die Endzone zurückgetragen. Von dort aus erzielten sie kurze Zeit später per Pass den Touchdown zum 02:06. Im Anschluss kam die Hamburger Offense langsam in Schwung. Quarterback Niklas Kahrau führte sein Team in die Hälfte der Cougars, wo er zwar zunächst keinen freien Receiver, dann aber eine Lücke in der Defense entdeckte und für 35 Yards selbst zum Touchdown lief. Nach einem missglückten Snap gelang der Extrapunkt jedoch nicht und so stand es 08:06 für die Huskies. 50 Sekunden vor Schluss war es erneut Kahrau, der den Ball diesmal aus fünf Yards Entfernung in die Endzone lief. Der PAT war diesmal gut und kurz vor Ende der Halbzeit kamen die Young Huskies erneut in Ballbesitz und erhöhten die Führung durch ein 42-Yard Field Goal auf den 18:06-Pausenstand. 
In der zweiten Hälfte war es dann erneut die Defense, die auf beiden Seiten aufspielte. Weder die Huskies, noch die Cougars konnten längere Drives kreieren und bis auf ein weiteres Field Goal durch Kicker Mike Mecklenburg kurz vor der Endzone, kam es auch zu keinen weiteren Punkten. Im vierten Viertel schienen sich die Young Huskies mit dem Ergebnis zufrieden zugeben und ließen ihre Backups auf das Feld. Die Cougars dagegen, versuchten weiter die Hamburger Defense zu durchdringen, an der es allerdings an diesem Tag kein Vorbeikommen gab. Der Hamburger Quarterback Matthew Zola lief den Ball dann aus vier Yards in die Endzone und sorgte so für den deutlichen 28:06-Endstand.
Head Coach Sebastian Schulz zog am Ende zufrieden Bilanz: „Die Hinrunde lief für uns nicht so, wie wir es uns erhofft hatten. Zwei vermeidbare Niederlagen und bei schwächeren Gegner haben wir uns sehr ungeschickt angestellt. Nach dem vielen mentalen Training mit den Spielern, wollten wir die Rückrunde besser gestalten und dem selbstgesteckten Saisonziel wieder näher kommen. Das haben wir heute mit einem deutlichen und ungefährdeten Sieg geschafft.“

Am kommenden Samstag den 22. Juni geht es dann zum wohl wichtigsten Spiel der Rückrunde zu den Berlin Rebels. Dort müssen die Young Huskies eine 26:06-Niederlage aus dem Hinspiel wiedergutmachen, wenn sie weiterhin eine Chance auf den ersten Tabellenplatz haben wollen.

 

Scores für die Huskies:

Niklas Kahrau  12 (2 TDs)
Matthew Zola  6 (1 TD)
Mike Mecklenburg 6 (2 FGs, 2 PATs)

twitter share
© 2020 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top